Neuigkeiten

01.11.2019

In der Zeitung...

Der Sensor und die Allgemeine Zeitung haben über mich und "Duo war einmal" geschrieben.

01.11.2019

"Duo war einmal" erschienen

Mein Roman "Duo war einmal" ist erschienen! Er ist ab sofort überall erhältlich wo es Ebooks gibt!

25.03.2019

Neues Buch für den Edel Verlag

Ich schreibe meinen vierten Roman!!!
Er wird DUO WAR EINMAL heißen und im Edel Verlag Hamburg erscheinen. Ich freue mich sehr darüber. Es wird mein erster Roman sein, der dort spielt, wo die Hälfte meiner Familie herkommt und sich auch entsprechend viel darum drehen, was Familie eignetlich ist und wie man ein Zuhause gestaltet.
Es wird auch mein erstes reines Ebook sein... Das an sich spielt aber beim Schreiben eignetlich keine Rolle. Ich bin aber gespannt, inwiefern die Gesamterfahrung anders sein wird als bisher.

08.09.2017

3. Mainzer Story-Slam

Am 15. September findet der dritte Mainzer Story Slam statt, den ich unter dem Namen "Ich-Erzähler" organisiere. Wir werden diesmal in der wunderschönen Kulturei sein und Geschichten von Ost-West erzählen bzw. zu hören bekommen.
Mehr Infos auf www.ich-erzähler.de!

21.10.2016

"Fremdsein" jetzt auch als Taschenbuch!

Der Sammelband"Fremdsein" von der Herausgerberin Bianca Fritz ist jetzt auch als Taschenbuch erschienen. In dem Band, dessen Erlös an eine Hilfsorganisation für Flüchtlingskinder geht, sind 15 Geschichten gesammelt, die sich mit dem Fremdsein als universales Gefühl beschäftigen.

Von mir ist in dem Band der Text "Modus Nah" erschienen.

06.06.2016

Ich-Erzähler.de

Mit Ich-Erzähler.de habe ich ein Projekt gestartet, mit dem ich das mündliche Erzählen unterstützen möchte. Schaut doch mal vorbei! Ich freue mich über Vorschläge und/oder Beiträge!

04.05.2016

Buch "Fremdsein"

Die Redakteurin und Journalistin Bianca Fritz hat gefragt, ob ich einen Beitrag zu einem Sammelband von Kurzgeschichten schreiben würde, in dem es um das Gefühl des Fremdseins geht. Der Erlös des Bandes wird an eine Hilfsorganisation für Flüchtlingskinder gehen.

Ich habe dafür jetzt den Text "Modus Nah" geschrieben. Neben mir haben haben noch viele weitere interessante Autoren und Autorinnen eine Geschichte beigetragen, unter anderem Franz Hohler, der vielen bestimmt bekannt ist.

Das Ebook ist zum Beispiel hier und überall sonst, wo es Ebooks gibt, erhältlich.

05.06.2015

Buchtrailer im Kino und Online

Ab gestern läuft ein Buchtrailer zu "Freunde fürs Lieben" in ausgewählten Programmkinos! Online kann man den Trailer jetzt auch sehen - und auch hier auf meiner Website (einfach auf das iPhone klicken!).
Vielen Dank an Stephen Löhr, der den Film mit so viel Herzblut gemacht hat und nie die Geduld, die Lust oder die Kraft verloren hat, sich für das beste Ergebnis einzusetzen! Ich bin zutiefst beeindruckt.
Danke auch an Crew, Cast und alle Helfer! Es hat mir großen Spaß gemacht, mit euch zusammenzuarbeiten und das Ergebnis spricht - finde ich - für sich selber, d.h. für euch alle!

12.05.2015

Interview auf beziehungsweise.de

Schönes Interview zu "Freunde fürs Lieben" auf beziehungsweise.de, mit außergewöhnlichen Fragen: Hat das klassische Familienmodell ausgedient? Glaube ich an die nicht-platonische Freunschaft ohne Liebesbeziehung? ... gar nicht so einfach.

07.05.2015

Im Echo

"Felicitas Pommerening hat eine Liebesgeschichte vorgelegt, die sich leicht, locker und durchaus unterhaltsam liest. Die junge Mainzer Autorin zeigt auch in ihrem dritten Roman „Freunde fürs Lieben“, dass sie nah dran ist an all den Fragen und Lebenssituationen, die sich Anfang dreißig so stellen. Ihr Schreibstil ist ansprechend, und so ist das Buch viel zu schnell gelesen."
Am 4.5.2015, Pressestimme zu "Freunde fürs Lieben" im Echo.

06.05.2015

Können Männer und Frauen befreundet sein?

... das hat mich der Liebesroman-Blog herzenszeilen gefragt. Ich musste ein bisschen nachdenken und in mich hineinhorchen. Von da kam dann ein ziemlich eindeutige Antwort zurück.

29.03.2015

Rezensionen

Jetzt sind schon 3 Wochen rum und "Freunde fürs Lieben" bekommt die ersten Rezensionen. Zum Beispiel auf Lisas Leseland, auf was liest du und auf lovelybooks. Und natürlich auf Amazon.
Ich freue mich sehr, dass das Buch so gut angkommt und bin wie immer überrascht von den unterschiedlichen Gedanken, die der Text anstößt. Aber eins scheinen alle gleich zu sehen: Die Duschampel geht gar nicht! (Besonders schön nachzulesen in der Leserunde bei Lovelybooks. Dort hat sich fast jeder mit großer Hingabe über dieses Ding aufgeregt. Wunderbar! :) )

22.03.2015

Die Buchpremiere

Am 13.3. haben wir das Erscheinen von FREUNDE FÜRS LIEBEN in der schönen Mainzer Weinraumwohnung gefeiert.
Die Allgemeine Zeitung hat darüber berichtet.
Vielen Dank an alle, die beteiligt waren, besonders an die Weinraumwohnung und an die Band WAIT FOR JUNE.

10.03.2015

Leserunde auf Lovelybooks

Wer möchte, kann sich jetzt für eine Leserunde auf Lovelybooks bewerben: Der Berlin Verlag verlost 20 Bücher.
» Zur Leserunde auf Lovelybooks.de

10.03.2015

Fernseh-Interview

Gestern war ich bei Martin Seidler live auf der roten Couch:
» zum Clip

Anscheinend sehe ich da groß aus. Am Ausgang vom Studio, direkt nach der Sendung, schlug eine Frau die Hände über dem Kopf zusammen, als sie mich sah: "Oh, Gott! Sie sind ja total klein!" Tja...

27.02.2015

Mein neues Buch erscheint bald...

Freunde fürs Lieben erscheint am 9.3.2015!
Hier auf meinem virtuellen Schreibtisch findet ihr das Buch schon ab kommenden Montag - Felix Groß und sein Büro haben sich wieder was Schönes einfallen lassen und ich freue mich schon auf den Livegang der frischen Website.
Bis dahin sind Infos zu "Freunde fürs Lieben" vor allem auf den Seiten des Berlin Verlags zu finden:
» Infos zum Buch
Die Lesereise zu Freunde fürs Lieben ist schon geplant - schaut doch gerne mal unter "Termine", wenn ihr Interesse habt, mich live zu sehen (und zu hören).

17.09.2014

Freunde fürs Lieben

Die Lektoratsschleifen sind rum! Jetzt kommt das neue Buch in den Satz und dann zum Druck... Mann, ging das wieder schnell. Vielen Dank an meine tolle Lektorin Jana-Maria: Die Zusammenarbeit hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht.
Das Cover steht übrigens auch schon fest:
» Cover und Buchdetails (Seite vom Berlin Verlag)

01.07.2014

Ein neuer Roman in 2015

Vor wenigen Wochen habe ich mein neues Manuskript fertig geschrieben... und jetzt hat es das Buch schon in die Verlagsvorschau geschafft. Cool.
FREUNDE FüRS LiEBEN heißt der neue Roman und erscheint APRIL 2015.
Es ist - wie man sich vielleicht denken kann - eine Liebesgeschichte.
Ich freue mich jetzt auf die Lektoratsschleifen und auf nächstes Jahr!

12.03.2014

Kleines Video für RheinLiebe

Das "RheinLiebe"-Team der AZ hat ein Interview mit mir gedreht und heute ins Netz gestellt:
» zum Video

07.03.2014

Gazelle Interview

Die Redaktion von der "Gazelle" hat mich interviewt und gefragt: Warum müssen vor allem Frauen sich irgendewann entscheiden? Warum fühlt sich unsere Generation so überfordert?
» zum Artikel

28.02.2014

Bericht zu Lesung in Berlin

Am 27.2. habe ich in Berlin in dem wunderschönen HUNDT HAMMER STEIN aus "Was will ich und wenn ja, wie viele?" gelesen. Die Bloggerin Vera Höhne war auch da und hat auf ihrem Blog einen Bericht über die Lesung geschrieben.

24.02.2014

Buchvorstellung in der Mainzer AZ

Gerd Blase hat am 21.2. in der Mainzer AZ "Was will ich und wenn ja, wie viele?" vorgestellt. In seinem Artikel schreibt er:

"Das Buch überzeugt durch hervorragende Dialoge. Sie lassen Pommerenings Figuren lebendig werden. Es macht Spaß, den oft witzigen, immer klugen Schlagabtauschen zu folgen – auch als Mann. (...) Wenn Lotta, Andrea und Doreen sich über ihre Probleme austauschen, über ihr Leben und ihre Pläne, dann wirkt das nie aufgesetzt, nie wird es langweilig. (...)

Zudem lässt Pommerening alle ideologischen Grabenkämpfe links liegen. (...) Die Männer, mit denen es ihre drei Protagonistinnen zu tun haben, kommen entsprechend vielschichtig daher. Schwarz-Weiß-Malerei hat in Pommerenings Roman nichts zu suchen. „Unterhaltsame Literatur mit Anspruch“ will sie ihren Lesern bieten. Das ist ihr wieder mal gelungen."

18.02.2014

In SWR3 bei Nicole Köster

Heute war ich im Radio, in der SWR3 Club-Sendung von Nicole Köster!!! Leider kann man den Beitrag online nicht nachhören oder so... tja, ein vergängliches Medium... aber schön wars. Vielen Dank an Nicole für das tolle Interview.

15.02.2014

Zu "Was will ich..." im SWR Fernsehen

Gestern, am 14.2., war im SWR Fernsehen in der Landesschau. Kurz vor dem Erscheinungstermin wurde "Was will ich und wenn ja, wie viele?" vorgestellt und ich wurde auf der roten Couch interviewt:
» Zum Video

06.02.2014

Leserunde auf Lovelybooks

Der Berlin Verlag lädt auf Lovelybooks.de zu einer Leserunde zu "Was will ich und wenn ja, wie viele?" ein. Unter allen Teilnehmern werden 20 Exemplare verlost - und das noch vor dem Erscheinungstermin!
Auf Lovelybooks kann man sich ganz einfach zum Mitmachen anmelden, oder "bewerben", wie sie es dort nennen. :)

19.09.2013

Mein zweiter Roman

"Was will ich und wenn ja, wie viele?"
So heißt mein neuer Roman, der 2014 im Februar erscheint!
Worum geht's?
Um drei Freundinnen Anfang 30, die noch nicht so recht raushaben, wie die Balance im Leben funktionieren soll:
Andrea ist glücklich mit ihrer Karriere und wünscht sich auch sonst nicht viel vom Leben. Aber jetzt hat sie sich dummerweise doch in Bastian verliebt. Trotzdem: Die berufliche Chance, ins Ausland zu gehen, will sie unbedingt nutzen. Bastian ist nicht begeistert. Außerdem will er mal Kinder haben... und heiraten auch noch!
Lotta hingegen ist für Hochzeiten und Kinder sehr zu haben. Aber ausgerechnet jetzt wird es im Job richtig spannend. Soll sie den Kinderwunsch verschieben?
Doreen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und liebt ihr Fach. Aber familienfreundlich sind die Anforderungen der Wissenschaft nicht gerade. Das Thema wird also schwierig - erst recht, wenn sie mit dem Kollegen zusammenkommen würde. Da geht sie ihm lieber aus dem Weg. Aber so einfach lassen sich die Gefühle nicht verdrängen...

Wann ist für was der richtige Zeitpunkt? Die drei Freundinnen wissen es nicht - manchmal wissen sie nicht einmal, was sie eigentlich wollen. Aber zusammen tauschen sie sich aus, unterstützen sich und haben viel Spaß...

Der Roman erscheint in dem großartigen Berlin Verlag. Die Vorschau zum Buch ist schon erschienen:
>> Vorschau von "Was will ich und wenn ja, wie viele?"

Im Moment sitze ich noch am allerletzen Feinschliff des Manuskripts.
Ich freue mich auf kommenden Februar!

13.12.2012

Neuerscheinung im Februar 2013!

In den letzten Monaten habe ich an einem E-Book für den Campus Verlag gearbeitet. Der Text ist mittlerweile fertig und nun geht es nur noch darum, einen griffigen Titel zu finden, ein Cover zu kreieren... etc. Aber ich wollte das Ganze trotzdem gerne schon einmal ankündigen:
Es geht darum, dass die jungen Leute sich im Job nicht so sehr wegducken sollten, sondern ruhig Mut haben können, ihre Wünsche zu äußern. Der Text liest sich wie ein Essay und erscheint entsprechend unter der "Keynote"-Reihe von Campus. Geplanter Erscheinungstermin ist Februar 2013!

18.10.2012

Porträt im Neustadt-Anzeiger

Eine sehr nette, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Neustadt-Anzeigers hat mich vor ein paar Monaten interviewt. Jetzt ist in der aktuellen Ausgabe ihr Porträt über mich erschienen.
>> Zum Artikel (PDF)

15.08.2012

Verlosungsvideo

Im Rahmen meiner Blogtour wurden 10 Exemplare von "Weiblich, jung, flexibel" verlost - ab heute stehen die Gewinner fest. Auf youtube kann man sich ansehen, wie die Verlosung gelaufen ist - ich bin dazu durch ganz Mainz gefahren und habe interessante Losfeen jeweils ein Los ziehen lassen:
>> Zum Video
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

28.07.2012

BLOGTOUR

Vom 30.7. bis 8.8. gehe ich auf BLOGTOUR. Das heißt: Ich bin in 10 Tagen auf 10 Blogs und spreche dort über mich und "Weiblich, jung, flexibel".
(Alle Tourdaten stehen hier auf der Website unter TERMINE).
Auf Paperthin.de könnt ihr alle Details zur Blogtour nachlesen - auch, wie man während der Tour eins von 10 Büchern gewinnen kann. Außerdem erkläre ich das Ganze auch auf youtube.

06.07.2012

Im Zwiegespräch mit Svenja Hofert

Im Online Magazin für Karriere und Zukunft fragt mich Svenja Hofert, warum sich junge Leute bei der Berufswahl so schwer tun. Und was machen wir im Bewerbungsgespräch falsch?
>> Zum Artikel

01.07.2012

Leserunde auf Lovelybooks: Debütautoren 2012

Nächste Woche beginnt meine Leserunde auf Lovelybooks.de - als Teil der Lovelybooks-Aktion 'Debütautoren 2012'. Eine Woche lang kann man sich anmelden und eins von 25 Exemplaren gewinnen. Danach gehts dann los und alle Angemeldeten lesen gemeinsam "Weiblich, jung, flexibel".
>> Aktion 'Debütuatoren 2012'

29.06.2012

chrismon-Begegnung: Herbert Mai (Fraport) und ich

Vor ein paar Wochen haben Herbert Mai - Arbeitsdirektor von Fraport - und ich mit chrismon-Redakteurinnen über Arbeit gesprochen. Was hat sich in 20 Jahren verändert, was möchten die neuen Jungen und wie wird sich die Arbeitswelt entwickeln? Jetzt ist das Gespräch in der aktuellen chrismon erschienen:
>> Zum Artikel

10.06.2012

Artikel über Lesung an der Mainzer Uni

Am 5. Juni war ich zu Gast bei Die VorLesung und habe an der Mainzer Uni "Weiblich, jung, flexibel" vorgestellt. Danach haben die Studenten mich noch alles mögliche gefragt... Interessant fand ich vor allem die Frage, ob Bachelor-Studenten nach dem Studium nicht sogar noch mehr Schwierigkeiten haben werden, Personaler zu beeindrucken. Eine Studentin aus der Hochschulpolitik meinte: Mit der Einführung der Bacherlor-Studiengänge hätten sie Schwierigkeiten mit dem Nachwuchs bekommen. Aber jetzt habe sich die Lage beruhigt. Anscheinend gucken jetzt auch Bachelor-Studenten, was rechts und links vom Studium passiert. Sehr schön!

Die Allgemeine Zeitung hat über die Lesung einen Artikel geschrieben:
>> Zum Artikel

08.06.2012

Treffen mit Herbert Mai für chrismon

Vor ein paar Tagen habe ich mich mit Herbert Mai (Arbeitsdirektor von der Fraport) getroffen und über Arbeit diskutiert: Wie definieren wir Arbeit? Wie arbeiten wir heute? Was macht uns dabei glücklich? Was geht und was geht nicht? Das Gespräch war sehr nett und sehr interessant. Es erscheint im JULI in der Zeitschrift chrismon, (Beilage in FAZ, ZEIT, Süddeutsche etc.)

22.05.2012

Buchbesprechung im Echo

Am 21. Juni war eine sehr positive Buchbessprechung im Darmstädter Echo - heute auch online zu lesen:
>> Zum Artikel

07.05.2012

Beitrag in SWR-Landesart

Am 5. Mai lief ein kurzer Beitrag über mich in der SWR-Sendung 'Landesart'.
Auf der Website kann man ihn online schauen:
>> Zur Sendung

20.04.2012

Das E-Book ist da

"Weiblich, jung, flexibel" ist jetzt auch als E-Book erhältlich!
>> zum E-Book auf Amazon

16.04.2012

Im Interview bei ANTENNE Mainz

Heute war ich in der Vormittags-Sendung von ANTENNE Mainz zu Gast. Hier kann man die beiden kurzen Interviews nochmal nachhören: Zum Ausschnitt

07.04.2012

Artikel in UNICUM BERUF

In der aktuellen Ausgabe der UNICUM BERUF steht auf Seite 17 ein Artikel über "Weiblich, jung, flexibel". Auch auf UNICUM.de nachzulesen:
>> zum Artikel
Fazit der Autorin: Der Roman ist so authentisch, dass er gleich drei Funktionen erfüllt: Er unterhält, rüttelt wach und schafft es gleichzeitig, Mut zu machen...

26.03.2012

Wer mal was anderes von mir lesen möchte...

...findet ab April meine Dissertation in den Buchläden :) Und zwar unter dem Titel "Die Dramatisierung von Innenwelten im Film". Worum es geht kann man auf Amazon und Libri schon lesen - oder direkt beim VS Verlag.

09.03.2012

Interview in der SWR Landesschau

Am 8. März, zum Weltfrauentag, war ich in der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz zu Gast. Eine Wiederholung des Interviews kann man sich auf der Website der Landesschau anschauen:
>> zur Website
>> Beitrag runterladen

08.03.2012

FRIZZ verlost Exemplare

Leider erst jetzt entdeckt: Das Magazin FRIZZ hat in der Februar-Ausgabe drei Exemplare von "Weiblich, jung, flexibel" verlost! Wer weiß... vielleicht sind ja noch welche da...
(siehe Buchvorstellung Seite 4)

15.02.2012

Porträt in der Mainzer Rhein-Zeitung

"...ein herrlich leicht zu lesender, witziger Roman mit wunderbaren Dialogen. Pommerening meidet jeden wehleidigen Ton, und auch wohlfeile Lösungen spart sie sich. Ihre Leser treten in Dialog mit den Figuren, die durchaus auch Männern was zu sagen haben. Schließlich sehen sie sich ähnlichen Anforderungen ausgesetzt."
- schreibt Gerd Blase in seinem Artikel über "Weiblich, jung, flexibel".

07.02.2012

Erste Lesung, erste Resonanz

Vergangenen Samstag fand im Bukafski in Mainz meine erste Lesung statt - die Buchpremiere! Der Abend war sehr schön: Es waren viel mehr Leute als Stühle da und trotzdem waren alle entspannt und aufmerksam. Es wurde viel gelacht und am Ende auch ein bisschen diskutiert... ein rundum gelungener Abend.
Detaillierter kann man das auch heute in der Allgemeinen Zeitung nachlesen.
Zur Lesung und zum Buch kam die letzten Tage viel positives Feedback zurück, viele Leute erkennen ihre eigenen Probleme im Buch wieder und heben besonders hervor, dass es sich so unterhaltsam und leicht liest. Interssant fand ich bisher das durchmischte Feedback von Männern: Manche haben sich absolut wiedergefunden und wundern sich über den Titel, der sich so auf Frauen konzentriert. Andere sagen, die viele Gedanken-Macherei sei tatsächlich ein eher weibliches Problem. Tja...
Und zu guter Letzt: Auch auf Amazon stehen mittlerweile Rezensionen.

24.01.2012

Gemeinsamer Abend mit Melanie Mühl

Vor kurzem habe ich auf Facebook einen FAZ-Artikel gepostet, der sich mit demselben Thema beschäftigt, wie "Weiblich, jung, flexibel". Um den Artikel hat sich prompt eine kleine Diskussion entsponnen...
Und jetzt dieser Zufall: Das Wiesbadener Lesecafé hat Melanie Mühl - die Autorin des Artikels - für den selben Abend eingeladen, wie mich. Da können wir die Diskussion also live fortsetzen!
(Wobei sie eigentlich kommt, um ihr aktuelles Buch vorzustellen: "Die Patchwork-Lüge".)
Ich freue mich sehr auf den Abend: Am 22.09. in der Coffeebar Anderswo in Wiesbaden.

16.01.2012

Die Buchläden sind schneller...

Schade, Amazon braucht zum Rausschicken wohl noch eine Woche. Wers eilig hat: Über den Buchhandel geht's schneller, da haben heute schon die Ersten das Buch in der Hand.

06.01.2012

Weiblich jung flexibel ist in den Online-Shops

Offiziell erscheint "Weiblich, jung, flexibel" erst Mitte Januar - aber online kann man jetzt schon drüber stolpern: Zum Beispiel bei Amazon oder Libri.de .
Und natürlich beim Herder Verlag .