"Fremdsein": Das Buchprojekt für Flüchtlinge

Dieses Buchprojekt hat Bianca Fritz, eine Journalistin aus Basel, ins Leben gerufen. Es soll gleich zwei Ziele verfolgen:
1. Spenden für die Kinder generieren, die unter Krieg, Hass und Verfolgung leiden.
2. Geschichten zum Nachdenken erzählen. Jeder Leser, jede Leserin sollte sich nach er Lektüre selbst die Frage stellen: „Wann hast du dich zuletzt fremd gefühlt?“

Bianca hat hierzu verschiedene Menschen um einen Beitrag gebeten, namenhafte Autoren ebenso wie Unbekannte, die eine Geschichte zu erzählen haben - und auf mich kam sie ebenfalls zu. Ich habe mich sehr darüber gefreut und habe die Kurzgeschichte "Modus Nah" geschrieben, die jetzt im Sammelband enthalten ist.

Nach dem Erfolg des E-Books im Mai ist der Band jetzt auch als Taschenbuch im Handel erhältlich! Der Erlös geht komplett an die Hilfsorganisationen World Vision und terre des hommes. (Alle Autoren, die Herausgeberin, die Lektoren, Gestalter und Setzer haben sich ehrenamtlich beteiligt.)

"Fremdsein" könnt ihr überall bestellen, wo es Bücher gibt!
Das E-Book unter der ISBN: 978-3-7380-7065-1
... und das Taschenbuch unter der ISBN: 978- 3-7418-5701-0

Alle Informationen zum Buch findet ihr auch unter www.fremdsein.net 

  1.  


  1.